Artikel in der Heilbronner Stimme vom 19.06.2017:

Mehr Infos zum Challenge Frauenlauf online auf Stimme.de.


Presseinformation vom 06.03.2017:

Challenge Frauenlauf: Anmeldung startet am Weltfrauentag

Pünktlich zum Weltfrauentag am 8. März startet die Online-Anmeldung zum Challenge Frauenlauf. Auch 2017 findet der Benefiz-Frauenlauf des Soroptimist (SI) Club Heilbronn im Rahmen des Triathlon-Festivals-Wochenende der Challenge Heilbronn „mitteninderstadt“ statt. Los geht es am Samstag, 17. Juni um 16.30 Uhr in der Oberen Neckarstraße. Die Strecke führt am Neckar entlang und durch den Wertwiesenpark. Zieleinlauf ist auf dem Platz zwischen Experimenta und der Adolf-Cluss-Brücke an der Unteren Neckarstraße. Läuferinnen können für den guten Zweck über 5 km laufen oder walken. Für Teams gibt es zudem eine gesonderte Wertung. Alle Teilnehmerinnen haben die Chance, ein unvergessliches Porsche-Wochenende zu gewinnen.

Zu 100 Prozent an regionale Förderprojekte

Der komplette Erlös des Challenge Frauenlaufs fließt wie gehabt in regionale Förderprojekte. Im Mittelpunkt steht auch 2017 der „Sprinterpreis“, bei dem die Soroptimistinnen Schülerinnen und Schüler belohnen, die ihren Notendurchschnitt innerhalb eines Schulhalbjahres durch eigene Initiative und besonderes Engagement steigern konnten. Die Anmeldung ist unter www.challenge-frauenlauf.de möglich. Das Startgeld beim Challenge Frauenlauf beträgt 20 Euro, bei Nachmeldungen am Wettkampftag 25 Euro. Dafür gibt es Lauforganisation, Versicherung, Zeitnahme, Aufwärmprogramm, Getränke während des Wettkampfs bzw. im Zielbereich sowie ein Funktionslaufshirt und einen Finisherbeutel. Neu ist die Kooperation mit der Heilbronner · Hohenloher · Haller Nahverkehr GmbH (HNV). Die Anmeldebescheinigung aktiver Läuferinnen gilt am Veranstaltungstag als Fahrschein.

Die ersten drei Läuferinnen jeder Disziplin erhalten Sachpreise, ebenso die ersten drei Teams jeder Wertung. Zudem haben alle Teilnehmerinnen bei einer Verlosung die Gewinn-Chance auf ein unvergessliches Porsche-Wochenende. Jedes Team mit zehn Läuferinnen erhält zudem zwei Flaschen (alkoholfreien) Sekt.

Ein halbes Mal um die Welt

Seit 2004 gibt es den Benefizlauf, bei dem Läuferinnen für den guten Zweck laufen oder walken können. In den letzten 13 Jahren haben 3.500 Läuferinnen fast 20.000 Kilometer zurückgelegt. Der SI Club Heilbronn hat mit den Erlösen und Spenden über 115.000 Euro an bedürftige Frauen und Kinder in der Region ausgeschüttet.


Presseinformation vom 14.11.2016: 

Challenge Frauenlauf der Soroptimistinnen: 18.000 Euro ausgeschüttet

Fast 430 Frauen nahmen letzten Juni am Challenge Frauenlauf des Heilbronner Serviceclubs Soroptimist International (SI) teil. In pinkfarbenen Shirts machten sie sich auf die Strecke über 5 km am Neckar entlang und durch den Wertwiesenpark, um Projekte für Frauen und Kinder in der Region Heilbronn zu unterstützen! Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Organisatorinnen des Challenge Frauenlauf  konnten im Heilbronner Weingut Drautz-Hengerer insgesamt 18.000 Euro ausschütten.

18.000 Euro wurden aus den Erlösen des Challenge Frauenlauf ausgeschüttet. Von links:  Serpil Seven, Susanne Götze-Mattmüller, Susanne Gold, Tanja Bewersdorff, Harald Schröder, Rosel Götz-Hermann, Dirk Harr und Ulrike Allinger. 

18.000 Euro wurden aus den Erlösen des Challenge Frauenlauf ausgeschüttet. Von links:  Serpil Seven, Susanne Götze-Mattmüller, Susanne Gold, Tanja Bewersdorff, Harald Schröder, Rosel Götz-Hermann, Dirk Harr und Ulrike Allinger. 

Club-Präsidentin Susanne Gold überreichte vor Ort 12.600 Euro, weitere 2.400 Euro sind für zusätzliche regionale Projekte im Bereich der Flüchtlingshilfe und 3.000 Euro für das von den Soroptimistinnen unterstützte Schulprojekt im türkischen Mardin, nahe der syrischen Grenze, vorgesehen.

Perspektiven für benachteiligte Mädchen und Frauen

Bei den vor Ort überreichten Schecks kamen auch 2016 wieder die „Mädchenwelten“ an der Christian-Heinrich-Zeller-Schule für Erziehungshilfe Eppingen-Kleingartach zum Zug. Sie erhielten 3.000 Euro für ihre verschiedenen Projekte, um Mädchen aus schwierigen Verhältnissen eine Perspektive zu geben. Die stellvertretende Schulleiterin Susanne Götze-Mattmüller freute sich, dass durch die Förderung das Miteinander und das Sozialverhalten der Mädchen weiterhin entwickelt und das Projekt „starke Mädchen, starke Frauen“ fortgesetzt werden kann.

Weitere 3.000 Euro gingen an das Heilbronner Haus der Familie. Serpil Seven, Projektkoordinatorin und Elternmultiplikatorin, verwendet das Geld für den „Treffpunkt Familie“, wo Frauen mit Migrationshintergrund  und kleinen Kindern Unterstützung im Familienalltag und in der Erziehung erhalten und gleichzeitig Deutsch lernen können. Auch 2016 wird das „Autonome Frauenhaus Heilbronn - Frauen helfen Frauen e.V.“ mit einer Spende aus den Erlösen des Challenge Frauenlaufs bedacht. Die 1. Vorsitzende Rosel Götz-Hermann und Mitarbeiterin Ulrike Allinger nahmen die Spende über 3.000 Euro entgegen - damit soll Frauen und Kindern der Start in ein neues Leben außerhalb des Frauenhauses erleichtert werden.

Motiviert durch Sprinterpreis

Schülerinnen und Schüler, die ihren Notendurchschnitt innerhalb eines Schuljahres durch eigene Initiative und besonderes Engagement steigern konnten, werden mit dem Sprinterpreis belohnt. Den stellen die Soroptimistinnen zur Verfügung, damit auch weniger gute Schüler eine Chance haben, öffentlich gelobt und mit einem Geschenkgutschein belohnt werden. 2016/2017 machen drei Schulen mit: die Weinsberger Weibertreuschule, die Neckargartacher Albrecht-Dürer-Grund- und Werkrealschule und die Böckinger Elly-Heuss-Knapp-Gemeinschaftsschule. Ihre Schulleiter Dirk Harr, Tanja Bewersdorff und Harald Schröder nahmen je 1.200 Euro entgegen. Sollten sich mehr Schüler als gedacht verbessern, können die Schulen auch Nachzahlungen anfordern. Ende des letzten Schuljahres haben zudem erstmals auch Flüchtlingskinder aus den Vorbereitungsklassen Sprinterpreise erhalten. Mit dem Preis verbunden ist eine Urkunde, die ältere Schüler ihren Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz beilegen, um somit belegen zu können, dass sie über Durchhaltevermögen und Erfolgswillen verfügen.

Ein halbes Mal um die Welt

Seit 2004 gibt es den Benefizlauf, bei dem Läuferinnen für den guten Zweck laufen oder walken können. Seitdem haben über 3.500 Läuferinnen insgesamt fast 20.000 Kilometer zurückgelegt, sind also gut ein halbes Mal um die Welt gelaufen. Der SI Club Heilbronn hat mit den Erlösen und Spenden über 115.000 Euro an bedürftige Frauen und Kinder in der Region ausgeschüttet. Auch 2017 starten die Läuferinnen wieder im Umfeld des SPARKASSEN Challenge powered by Audi! Anmeldungen für den Challenge Frauenlauf am Samstag, 17. Juni 2017 sind ab Januar möglich.


Presseinformation vom 12. November 2015

Challenge Frauenlauf der Soroptimistinnen erzielt 14.000 Euro

Neues Konzept, neues Umfeld, aber altbewährte Förderung von Projekten für Frauen und Kinder in der Region Heilbronn! Die Heilbronner Frauen des Serviceclubs Soroptimist International (SI) erzielten mit ihrem Challenge Frauenlauf 14.000 Euro, die sie nun im Heilbronner Weingut Drautz-Hengerer an vier Projekte überreichten. Erstmals gingen die Läuferinnen und Walkerinnen im Rahmen des Triathlon-Festival-Wochenendes Ende Juni an den Start. Fast 300 Teilnehmerinnen absolvierten die fünf Kilometer lange Strecke, die am Neckar entlang und durch den Wertwiesenpark führte.

SI-Präsidentin Jutta Strack überreichte die Spendenschecks, von links: Serpil Seven, Harald Schröder, Dirk Harr, Susanne Götze-Mattmüller, Tanja Bewersdorff, Ulrike Allinger und Jutta Strack. 

SI-Präsidentin Jutta Strack überreichte die Spendenschecks, von links: Serpil Seven, Harald Schröder, Dirk Harr, Susanne Götze-Mattmüller, Tanja Bewersdorff, Ulrike Allinger und Jutta Strack. 

SI-Präsidentin Jutta Strack überreichte die Spendenschecks, von links: Serpil Seven, Harald Schröder, Dirk Harr, Susanne Götze-Mattmüller, Tanja Bewersdorff, Ulrike Allinger und Jutta Strack. 

Club-Präsidentin Jutta Strack überreichte vor Ort 12.600 Euro, weitere 1.400 Euro sind für zusätzliche Projekte reserviert. Die „Mädchenwelten“ an der Christian-Heinrich-Zeller-Schule für Erziehungshilfe Eppingen-Kleingartach erhielten 3.000 Euro für ihre verschiedenen Projekte, um Mädchen aus schwierigen Verhältnissen wieder eine Perspektive zu geben. Schulkoordinatorin Susanne Götze-Mattmüller freute sich, dass durch die Förderung das Miteinander und das Sozialverhalten der Mädchen weiterhin entwickelt werden kann. Weitere 3.000 Euro gingen an das Heilbronner Haus der Familie. Serpil Seven, Projektkoordinatorin und Elternmultiplikatorin, verwendet das Geld für den „Treffpunkt Familie“, wo Frauen mit Migrationshintergrund  und kleinen Kindern Unterstützung im Familienalltag und in der Erziehung erhalten und gleichzeitig Deutsch lernen können. Auch 2015 wird das „Autonome Frauenhaus Heilbronn - Frauen helfen Frauen e.V.“ mit einer Spende aus den Erlösen des Challenge Frauenlaufs bedacht. Mitarbeiterin Ulrike Allinger nahm die Spende über 3.000 Euro stellvertretend entgegen.

Schülerinnen und Schüler, die ihren Notendurchschnitt innerhalb eines Schuljahres durch eigene Initiative und besonderes Engagement steigern konnten, werden mit dem Sprinterpreis belohnt. Den stellen die Soroptimistinnen zur Verfügung, damit auch weniger gute Schüler eine Chance haben, öffentlich gelobt und mit einem Geschenkgutschein belohnt werden. Durch die Neustrukturierung im Schulbereich gibt es derzeit nur noch drei Schulen, die 2015/2016 mitmachen: die Weinsberger Stauferwerkrealschule, die Neckargartacher Albrecht-Dürer-Grund- und Werkrealschule und die Böckinger Elly-Heuss-Knapp-Grund- und Werkrealschule. Ihre Schulleiter Dirk Harr, Tanja Bewersdorff, und Harald Schröder nahmen je 1.200 Euro entgegen. Fast 200 Schülerinnen wurden im vergangenen Jahr öffentlich geehrt. „Wir möchten jedoch noch viel mehr Sprinterpreise vergeben und weitere Schulen dabei unterstützen“, betont Präsidentin Strack.

Seit 2004 gibt es den Benefizlauf, bei dem Läuferinnen für den guten Zweck laufen oder walken können. Seitdem haben 3.100 Läuferinnen insgesamt 17.500 Kilometer zurückgelegt. Der SI Club Heilbronn hat mit den Erlösen und Spenden über fast 100.000 Euro an bedürftige Frauen und Kinder in der Region ausgeschüttet. Auch 2016 starten die Läuferinnen wieder im Umfeld des SPARKASSEN Challenge powered by Audi! Anmeldungen für den Challenge Frauenlauf am 18. Juni 2016 sind ab Januar möglich.

3.067 Zeichen

Heilbronner Stimme, 22. Juni 2015

Presseinformation vom 15. Juni 2015:

LAUFEND und mit viel Spaß regionalen Projekten HELFEN:

Challenge Frauenlauf am 20. Juni 2015

·         Charity meets Challenge

·         Nachmeldungen zu 25 Euro vor Ort möglich

Heilbronn, 15. Juni 2015

Der Benefiz-Frauenlauf des Soroptimist Club Heilbronn findet erstmals im Rahmen des Triathlon-Festivals-Wochenende der Challenge Heilbronn „mitteninderstadt“ statt. Gestartet wird am 20. Juni um 16.30 Uhr in der Oberen Neckarstraße. Die Strecke führt am Neckar entlang und durch den Wertwiesenpark. Zieleinlauf ist nach der Adolf-Cluss-Brücke in der Unteren Neckarstraße. Läuferinnen können für den guten Zweck über 5 km laufen oder walken. Der komplette Erlös des Challenge-Frauenlaufs fließt in regionale Förderprojekte. Im Mittelpunkt steht 2015 der „Sprinterpreis“, bei dem die Soroptimistinnen Schülerinnen und Schüler belohnen, die ihren Notendurchschnitt innerhalb eines Schulhalbjahres durch eigene Initiative und besonderes Engagement steigern konnten.

„Nachmeldungen sind am 20. Juni zwischen 10 und 15 Uhr für 25 Euro Barzahlung am Stand von Soroptimist International in der Unteren Neckarstraße noch möglich“, weiß Jutta Strack, amtierende Präsidentin des Veranstalters Soroptimist International Club Heilbronn. Dazu kommen 3 Euro Chipgebühr und 25 Euro Pfand für den Chip (Rückzahlung direkt nach dem Lauf). Dafür gibt es neben Lauforganisation, Versicherung, Zeitnahme, Finisherbeutel, Aufwärmprogramm und Getränken während des Wettkampfs und im Zielbereich auch ein weißes Funktionslaufshirt. „Wir freuen uns, dass die Frauen dieses Shirt bereits zum Lauf anziehen und somit die ganze Stadt in Weiß tauchen“, erklärt Jutta Strack. Die ersten drei Läuferinnen jeder Disziplin erhalten Sachpreise, ebenso die ersten drei Teams jeder Wertung. Zudem haben alle Teilnehmerinnen bei einer Verlosung die Gewinn-Chance auf ein unvergessliches Porsche-Wochenende.

Sprinterpreis im Fokus der Förderung

Der Challenge Frauenlauf ist eine reine Benefizveranstaltung. Alle Startgelder und Erlöse fließen in regionale Projekte für Frauen und Kinder. Neben den Mädchenwelten an der Christian-Heinrich-Zeller-Schule Eppingen-Kleingartach sind dies das Integrationscafé im Heilbronner Haus der Familie sowie das Autonome Frauenhaus Heilbronn des Vereins Frauen helfen Frauen e.V.. 2015 wird vor allem der von den Soroptimistinnen in Heilbronn initiierte bundesweit einmalige Sprinterpreis im Fokus stehen.

Schülerinnen und Schüler, die ihren Notendurchschnitt durch eigene Initiative und besonderes Engagement um mindestens 0,3 Noten steigern konnten, werden mit einem Preis belohnt. Auch weniger gute Schüler sollen eine Chance haben, öffentlich gelobt und mit einem Geschenkgutschein belohnt werden. „Wir sind überzeugt, dass viele Kinder ihre Fähigkeiten nicht ausschöpfen, dass sie sich über eine Verbesserung ihrer Leistungen freuen und womöglich das Selbstbewusstsein gewinnen, doch mehr zu können, als sie bisher gedacht haben“, so Jutta Strack. Vier Schulen machen bislang mit: die Weinsberger Stauferwerkrealschule, die Neckargartacher Albrecht-Dürer-Grund- und Werkrealschule (ADS), die Staufenbergschule Grund- und Werkrealschule in Sontheim sowie die Böckinger Elly-Heuss-Knapp-Grund- und Werkrealschule.

Attraktives Rahmenprogramm

Die Soroptimistinnen sind nicht nur am Samstag, sondern auch am Triathlon-Wettkampftag am Sonntag mit einem Stand vertreten. Angeboten werden die extra für den Challenge Frauenlauf entwickelte Maultaschenstange im Emmerbrötchen sowie hausgemachter Kuchen. Zudem werden Wein, Cocktails und andere Erfrischungen ausgeschenkt. Wer es prickelnd mag, kann dies auch in einer alkoholfreien Variante – Eva’s Flair – probieren. Alle Bewirtungserlöse fließen an die von den Soroptimistinnen unterstützten Projekte. Ebenfalls die Erlöse aus dem Verkauf des pinkfarbenen Challenge Frauenlauf Silikonarmbändchens. Dieses ist für 2 Euro zu haben. Mit dem Tragen des Bändchens können die Teilnehmerinnen unmittelbar demonstrieren, dass sie den Challenge Frauenlauf und dessen Projekte unterstützen!

Nach der Siegerehrung und der Verlosung des Porsche-Wochenendes auf den Neckarterrassen spielt die Party-Band XTREME im Rahmen der Welcome-Party der Triathleten. „Unsere Teilnehmerinnen können nach dem Lauf noch richtig abrocken und den Tag ausklingen lassen“, freut sich Strack. 

In elf Jahren 84.000 Euro gespendet

Seit 2004 gibt es den Benefizlauf, bei dem Läuferinnen für den guten Zweck laufen oder walken können. In den letzten 11 Jahren haben 2.800 Läuferinnen insgesamt 16.000 Kilometer zurückgelegt. Der SI Club Heilbronn hat mit den Erlösen und Spenden über 84.000 Euro an bedürftige Frauen und Kinder in der Region ausgeschüttet. Infos unter www.challenge-frauenlauf.de

4.406 Zeichen 

 


Presseinformation vom 20. April 2015: 

Frauenlauf 2015: Charity meets Challlenge

  • Erstmals im Rahmen des Triathlon-Festivals-Wochenende

  • Mitlaufen, Spaß haben, Gutes tun und Gewinnen

Erstmals findet der Benefiz-Frauenlauf des Soroptimist Club Heilbronn im Rahmen des Triathlon-Festivals-Wochenende der Challenge Heilbronn „mitteninderstadt“ statt. Gestartet wird am 20. Juni um 16.30 Uhr in der Oberen Neckarstraße. Die Strecke führt am Neckar entlang und durch den Wertwiesenpark. Zieleinlauf ist nach der Adolf-Cluss-Brücke in der Unteren Neckarstraße. Läuferinnen können für den guten Zweck über 5 km laufen oder walken. Alle Teilnehmerinnen haben die Chance, ein unvergessliches Porsche-Wochenende zu gewinnen. Der komplette Erlös des Challenge-Frauenlaufs fließt in regionale Förderprojekte. Im Mittelpunkt steht 2015 der „Sprinterpreis“, bei dem die Soroptimistinnen Schülerinnen und Schüler belohnen, die ihren Notendurchschnitt innerhalb eines Schulhalbjahres durch eigene Initiative und besonderes Engagement steigern konnten.

Das Startgeld beim Challenge Frauenlauf beträgt 20 Euro, bei Nachmeldungen 25 Euro. Dafür gibt es neben Lauforganisation, Versicherung, Zeitnahme, Aufwärmprogramm und Getränken während des Wettkampfs und im Zielbereich auch ein weißes Funktionslaufshirt. „Wir freuen uns, dass die Frauen dieses Shirt bereits zum Lauf anziehen und somit die ganze Stadt in Weiß tauchen“, erklärt Jutta Strack, amtierende Präsidentin des Veranstalters Soroptimist International Club Heilbronn. Nach dem Wettkampf können sich die Teilnehmerinnen massieren lassen und ihren Finisherbeutel abholen. Die ersten drei Läuferinnen jeder Disziplin erhalten Sachpreise, ebenso die ersten drei Teams jeder Wertung. Zudem haben alle Teilnehmerinnen bei einer Verlosung die Gewinn-Chance auf ein unvergessliches Porsche-Wochenende.

Die Online-Anmeldung zum Frauenlauf läuft bis 13. Juni auf www.challenge-frauenlauf.de. „Nachmeldungen sind bis 90 Minuten vor dem Start am 20. Juni für 25 Euro Barzahlung noch möglich“, weiß Jutta Strack. Dennoch sollte man sich beeilen, rät die Präsidentin. Es gibt maximal 600 Startplätze.

Wöchentliche Trainingsläufe ab 30. April

Wer die Strecke im Vorfeld testen will, kann dies an sechs Donnerstagen tun. Am 30. April, 14., 21. und 28. Mai sowie am 11. und 18. Juni jeweils um 18.00 Uhr präsentieren Damen des SI Clubs Heilbronn laufend und walkend die 5 km rund um den Neckar und den Wertwiesenpark. Treffpunkt ist beim Präsentationspartner Kaufland in der Badstraße. Hier können die Läuferinnen auch die Kaufland-Mitarbeiterparkplätze benutzen.

 Sprinterpreis im Fokus der Förderung

Der Challenge Frauenlauf ist eine reine Benefizveranstaltung. Alle Startgelder und Erlöse fließen in regionale Projekte für Frauen und Kinder. Neben den Mädchenwelten an der Christian-Heinrich-Zeller-Schule Eppingen-Kleingartach sind dies das Integrationscafé im Heilbronner Haus der Familie sowie das Autonome Frauenhaus Heilbronn des Vereins Frauen helfen Frauen e.V.. 2015 wird vor allem der von den Soroptimistinnen in Heilbronn initiierte bundesweit einmalige Sprinterpreis im Fokus stehen.

Schülerinnen und Schüler, die ihren Notendurchschnitt durch eigene Initiative und besonderes Engagement um mindestens 0,3 Noten steigern konnten, werden mit einem Preis belohnt. Auch weniger gute Schüler sollen eine Chance haben, öffentlich gelobt und mit einem Geschenkgutschein belohnt werden. „Wir sind überzeugt, dass viele Kinder ihre Fähigkeiten nicht ausschöpfen, dass sie sich über eine Verbesserung ihrer Leistungen freuen und womöglich das Selbstbewusstsein gewinnen, doch mehr zu können, als sie bisher gedacht haben“, so Jutta Strack. Vier Schulen machen bislang mit: die Weinsberger Stauferwerkrealschule, die Neckargartacher Albrecht-Dürer-Grund- und Werkrealschule, die Staufenbergschule Grund- und Werkrealschule in Sontheim sowie die Böckinger Elly-Heuss-Knapp-Grund- und Werkrealschule. Präsidentin Jutta Strack würde den Kreis der Schulen gerne erweitern. Dafür ist ein Großteil der Startgelder und Erlöse des Challenge Frauenlaufs vorgesehen. „Unsere Frauen sprinten beim Challenge Frauenlauf, die Schülerinnen und Schüler sprinten um eine Verbesserung ihrer Noten – für mich eine ideale Verbindung“, ist Strack überzeugt.

In elf Jahren 84.000 Euro gespendet

Seit 2004 gibt es den Benefizlauf, bei dem Läuferinnen für den guten Zweck laufen oder walken können. In den letzten 11 Jahren haben 2.800 Läuferinnen insgesamt 16.000 Kilometer zurückgelegt. Der SI Club Heilbronn hat mit den Erlösen und Spenden über 84.000 Euro an bedürftige Frauen und Kinder in der Region ausgeschüttet. Am Samstag, 20. Juni 2015 starten die Läuferinnen beim Challenge Frauenlauf Soroptimist International präsentiert von Kaufland im Umfeld des SPARKASSEN Challenge powered by Audi.

Infos und Anmeldung: www.challenge-frauenlauf.de

4.668 Zeichen 


Presseresonanz 2014 - noch als SI-Frauenlauf mit Rekordbeteiligung!