Mit den Erlösen aus dem Challenge-Frauenlauf unterstützt Soroptimist International Club Heilbronn vier Förderprojekte:

„Sprinterpreis“

Leistung soll sich lohnen - und zwar für alle Schüler, die durch  eigene Initiative und besonderes Engagement  innerhalb eines Schuljahres ihren Notendurchschnitt erheblich steigern können. Der „Sprinterpreis“ wurde für Schüler in Haupt-, Werkrealschulen und Förderschulen ins Leben gerufen. Dabei werden nicht nur die Schüler, sondern auch das Lehrerkollegium der geförderten Schule gefordert. Vier Schulen vergeben inzwischen “Sprinterpreise”, die Weinsberger Stauferwerkrealschule, die Neckargartacher Albrecht-Dürer-Grund- und Werkrealschule, die Staufenbergschule Grund- und Werkrealschule in Sontheim sowie die Böckinger Elly-Heuss-Knapp-Grund- und Werkrealschule. Weitere sollen folgen.


Mädchenwelten

mädchenwelten.jpg

Mädchen, die eines Schutzraumes bedürfen, denen das Lernen an allgemeinbildenden Schulen aus unterschiedlichen Gründen zeitweise nicht gelingt und die vorübergehend oder auch länger nicht in ihren Familien leben können, kommen an die  Christian-Heinrich-Zeller-Schule in Eppingen-Kleingartach. Verschiedene von SI geförderte Projekte ermöglichen ihnen Sicherheit und Rückhalt sowie Teilhabe. 


Integrationscafé

Einmal monatlich treffen sich Frauen aus verschiedenen Nationen im Integrationscafé im Heilbronner Haus der Familie zum gemeinsamen Austausch über aktuelle Themen bei Tee und Gebäck. Fachvorträge, gemeinsame Besuche Heilbronner Einrichtungen und kleine Exkursionen runden das Programm ab. 

Autonomes Frauenhaus Heilbronn

Im Frauenhaus finden physisch und/oder psychisch misshandelte Frauen Schutz und Unterkunft für sich und ihre Kinder. Die Adresse des Frauenhauses ist geheim. In einer Atmosphäre frei von Angst und Gewalt erfahren sie Ruhe, Sicherheit und Hilfe und gewinnen Abstand zu den traumatisierenden Erlebnissen der Vergangenheit.